Die Aromatherapie ist keine neumodische Erscheinung, ganz im Gegenteil.

Wenngleich man heute Kräutermischungen online bestellen kann und somit dank Internet sozusagen die Qual der Wahl hat, gibt es die Aromatherpie schon seit Jahrtausenden. Aromatherapie ist quasi so alt wie die Menschheit selber. Erste Nachweise oder Aufzeichnungen der Aromatherapie gehen sogar bereits bis ins Jahr 7000 vor Christus zurück. Schon zu dieser Zeit wussten die Menschen die teilweise heilende Wirkung von Kräutermischungen zu schätzen. Man sammelte damals Kräuter und Blüten, trocknete diese und destillierte die Kräutermischungen, um daraus Hydrolate zu gewinnen. Auch Parfüme wurden daraus hergestellt.

Im alten Testament finden sich sogar Rezepte für Räuchermischungen legal, Kräutermischungen, Salben und Aroma-Öle. Sowohl Hebräer als auch Chinesen und Sumerer wussten bereits über die positive Wirkung von ätherischen Ölen Bescheid.

Auch bei den Römern verwendete man ätherische Öle in den unterschiedlichsten Zwecken, wie beispielsweise als Heilöl, als Parfüm oder auch in verschiedensten Kosmetika, zum Reinigen und Desinfizieren.

Im Mittelalter war das Wissen um Aromatherapie leider teilweise nicht überliefert worden und somit vorübergehend fast verloren gegangen. Dennoch begannen Mönche, in ihren Klosterhöfen verschiedene Kräuter anzubauen und diese dann zu trocknen. Karl der Große unterstützte diese Tatsache und ordnete sogar an, es mögen noch mehr Kräutergärten angelegt werden. Deutlich weiterentwickelt wurde der Gedanke von Heilkräutern und Aromatherapie dann durch Hildegard von Bingen. Leider ging kurz danach aufgrund der Hexenverfolgung und Jagd auf Heiler durch die Kirche wiederum sehr viel an wertvollem Wissen verloren.

Zu Zeiten des zweiten Weltkriegs erlebte dann die Aromatherapie, die bis dorthin etwas von der Bildfläche verschwunden war, eine Renaissance. So verwendete man beispelsweise Lavendelöl, um Verbrennungen oder Verletzungen zu behandeln. Außerdem herrschte zu der Zeit ein Mangel an Medikamenten, was das Verwenden von Aromatherapie erst recht sinnvoll und wichtig machte. Auch der Begriff Aromatherapie als solches stammt erst aus der Neuzeit und stellt heutzutage für viele Menschen eine willkommene Alternative zur Schulmedizin dar. Ein weiteres Duftöl, welches zu dieser Zeit sehr publik wurde und man demnach häufig verwendete, ist Bergamotte.

Ende der 80-er Jahre dann wurde die Aromatherapie Stück für Stück präsenter und das nicht nur in Europa, sondern auf der ganzen Welt. Es gibt sogar speziell ausgebildete Aroamtherapeuten, die mit verschiedenen Kräutermischungen oder Ölen arbeiten und wissen, was gegen welche Beschwerden helfen könnte. Aber natürlich wird Aromatherapie nicht nur verwendet, um Krankheiten zu lindern, sondern auch um Menschen zu mehr Wohlbefinden zu verhelfen.

Heutzutage ist es kein Problem mehr, Kräutermischungen online zu bestellen, verschiedenste Kräutermischungen kaufen kann man in den zahlreichen Online-Shops, die sich auf Aromatherapie und getrocknete Kräuter spezialisiert haben.